Tai Ji Quan

Wöchentliches Tai Ji Quan Training - ideal auch für EinsteigerInnen

Jeweils Mittwochs, 9:15 - 10:30 Uhr

  • Findet aktuell online statt (Zoom)
  • Bei freiem Wetter trainieren wir draussen.
  • Ansonsten findet der Kurs in den Räumlichkeiten des GZ Witikon statt.

 

2. Quartal 2021

  • April - Juni: wöchentlich fortlaufendes Training

Kosten

  • CHF 25.00 für Lektion à 1 1/4h wird als Quartalsbetrag erhoben. Einzellektion CHF 30.00
  • Für später zugestiegene Teilnehmer erfolgt entsprechend eine Reduktion.
Tai Ji Quan, Patricia Kressig-Schori, Praxis für Energetische Körpertherapien, Zürich

Kursleiterin

Patricia Kressig-Schori, dipl. Physiotherapeutin, Therapeutin für Akupunktmassage.
In Tai Ji Ausbildung seit 1997, Schülerin von Grossmeister Chen Xiao Wang und Meisterschülerin Regula Stehli-Schär.

Den Qualitätsanforderungen der SGQT entsprechend (www.sgqt.ch)

Einstieg

  • Jederzeit möglich: es bewährt sich, wenn Anfänger und Fortgeschrittene zusammen trainieren
  • Die Teilnehmerzahl der Gruppe ist auf 10 Personen begrenzt, um die individuelle Betreuung zu gewährleisten.
    Der Unterricht findet in fortlaufenden Trimestern statt.
  • Bei schönem Wetter trainieren wir im Freien.

Probetraining

Es besteht die Möglichkeit ein Probetraining zu besuchen: Bitte telefonische Anmeldung unter 044/ 422 22 60

Kursinhalt

Vorbereitung:

  • Meridian und Organ bezogenes Qi Gong
  • Gelenke lockern und Muskeln dehnen

“Standing“ - Qi Gong: “Stehen wie ein Baum“

  • Haltungskorrektur, unter Berücksichtigung des freien Energieflusses
  • Energiezentrum "DanTian" wahrnehmen lernen.

“Reeling Silk“ - Qi Gong: “Seidenfadenübungen“

Ist eine Form des Qi Gong, zum Erlernen der Grundbewegungen und des Gehens im Tai Ji. Es ermöglicht mit der Zeit das bewusste Lenken der Energien im Körper.

 

"Bewegungs - Form“ erlernen:

Die so genannte “Form“, entspricht einer bestimmten Abfolge von Bewegungs-elementen, die aneinander gereiht werden, Sie ist vergleichbar mit einem Tanz, bei welchem bestimmte Schrittabfolgen geübt werden. Zurzeit üben wir die CHEN-Stil 38er - Form, welche durch runde harmonische Bewegungen charakterisiert ist.

Was ist Tai Ji Quan?

Tai Ji Quan Kurse, Patricia Kressig-Schori, Praxis für Energetische Körpertherapien, Zürich

Tai Ji Quan bedeutet übersetzt “Das Höchste / letzte Wirklichkeit“. Tai Ji Quan steht auch für das harmonische Wechsel-spiel zwischen den zwei Polaritäten von Yin-Yang. Ursprünglich ist das chinesische Tai Ji Quan aus der Selbstverteidigung entstanden und beinhaltet eine ganze Lebensphilosophie (TAO). Mit der Zeit gewann es als eigentliche Bewegungskunst mit seinen meditativen und gesundheitsfördernden Aspekten immer mehr Beachtung. Lebensfreude, Vitalität, im eigenen Körper gerne "zu-hause" sein, ist unser aller Wunsch.

 

Tai Ji ist ein faszinierender Weg zu diesem Ziel. Mit seinen fliessenden Bewegungen ist es ein schonendes, aber doch effizientes Training, welches einen optimalen Ausgleich zu den Belastungen des Alltags schafft. Die wiederholte Ausführung von harmonischen Bewegungen in Kombination mit gezielter Atmung führt zu einem freien Energiefluss und der Entfaltung der inneren Energie (Qi). Blockaden und Verspannungen können sich dadurch lösen. Dies erhöht die körperliche Geschmeidigkeit und das Wohlbefinden. Zur Vorbereitung und Begleitung des Tai Ji spielen spezielle Energieübungen aus dem Qi Gong eine wichtige Rolle.

 

Qi Gong bedeutet übersetzt “Arbeit mit der Lebensenergie“ dem sogenannten Qi. In der chinesischen Medizin bedeutet ein gut zirkulierender und starker Qi- Fluss = Gesundheit. Im Qi Gong lernen wir in Einzelübungen mit gezielten Bewegungen und der Atmung, diese Energien zum Fliessen zu bringen und zu stärken. Wir laden unsere Batterien wieder auf.

 


Tai Ji Quan nach Grossmeister Chen Xiao Wang

Der Chen-Stil ist die älteste überlieferte Form des Tai Ji Quan und lässt sich über neunzehn Generationen zurückverfolgen. Grossmeister (Lehrer) Chen Xiao Wang ist der direkte Nachkomme in der 19. Generation und ein bedeutender Vertreter dieses ursprünglichen Stils. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, diese einzigartige Kunst weltweit zu verbreiten. Daher gibt er auch regelmässige Lehrgänge in der Schweiz (www.ftcm.ch), womit die ständige Betreuung seiner Schüler aus erster Hand gewährleistet ist.


Links